Lichtdesigner James Bawn setzt auf FALCON® Scheinwerfer für die Beleuchtung des Emley Moor Fernsehturms im Rahmen des „Control t'force“ Projektes 

Yorkshire, Großbritannien

Juli 2014, Yorkshire, GB – Die HSL Group, der in GB angesiedelte Projektpartner von A&O Technology, lieferte das Equipment für eine aufsehenerregende, lebendig interaktive Lichtinstallationsarbeit – „Control t’force“. Erstellt wurde sie vom Lichtdesigner James Bawn, der den 330 Meter hohen Fernsehturm Emley Moor in West Yorkshire in Szene setzte. Der Turm ist das höchste frei stehende Bauwerk in Großbritannien. Zugleich ist er eine Ikone und lokales Wahrzeichen, sowie der wichtigste UHF-Sender für weite Teile der Grafschaft.


 

Im Namen von Kirklees Council von TG Events beauftragt, war das Projekt „Control t’force“ an zwei Abenden ein Teil des fünftägigen „Hypervelocity“, dem großen Finale des 100 Tage dauernden Kunst-und Kulturfestivals „Yorkshire Festival 2014“. Zu diesem Finale gehörte auch der Start der Tour de France 2014 in Yorkshire. Während des Festivals beleuchtete Lichtdesigner James Bawn den Fernsehturm Emley Moor sowie den Victoria Tower auf Castle Hill.

 

Um das richtige Setup und die optimalen Positionen für die 360-Grad-Beleuchtung zu bestimmen, lieferte HSL einige Scheinwerfer und half dabei, eine Reihe von Testdurchläufen vor Ort durchzuführen. Ziel war es, den sich nach oben verjüngenden Turm aus Stahlbeton wie ein riesiges Lichtschwert zu inszenieren, das im Umkreis von vielen Kilometern sichtbar sein sollte. Nach Abschluss der Tests vollendete James Bawn seinen Beleuchtungsplan. Zu Beginn des Jahres, noch vor dem eigentlichen Event, stellte HSL dem Lichtdesigner freundlicherweise erneut ein paar Scheinwerfer zur Verfügung, um bei den abschließenden Tests sicherzustellen, dass er die gewünschte Wirkung würde erzielen können. Schließlich verteilte er 14 FALCON 6000 CMY Scheinwerfer auf sieben Plattformen rund um den Fuß des Fernsehturms. Jede der Plattformen hatte ein Maß von 4,9 x 1,2 m. Die vor Ort installierten Scheinwerfer wurden über ein Jands Vista S1 Lichtpult gesteuert.

 

„Ich hatte die Falcon Scheinwerfer bereits in der Vergangenheit eingesetzt und habe für diese Aufgabenstellung sehr gerne wieder darauf zurückgegriffen. Der Turm ist 330 m hoch, da musste ich schon sicher gehen, dass die Scheinwerfer bis hinauf an die Spitze genug Lumen zur Verfügung stellen“, so Lichtdesigner James Bawn. Für den Victoria Tower auf dem Castle Hill kamen drei weitere FALCON BEAM colour 3.000W zum Einsatz, als weitere Installation im Rahmen des „Hypervelocity Festivals“.

 

James war schon früher an einigen Projekten im Bereich Architekturlicht für Kirklees Council beteiligt. Nachdem es grünes Licht für seine Pläne zur Lichtinszenierung des Emley Moor Rundfunk- und Fernsehturms gab (aktuell im Besitz des Mediendienstleisters Arqiva), wendete er sich an Simon Stuart und Mike Oates von HSL in Blackburn, um Ausrüstung und zusätzliche Expertisen für das Vorhaben zu sichern.

Simon Stuart kommentiert: „Wir sind glücklich, James dabei geholfen zu haben, eine solch großartige und innovative Idee in die Tat umzusetzen, die Geschichte geschrieben hat - war doch der Turm zum ersten Mal komplett beleuchtet … und von so vielen Menschen bewundert!“

 

James gelang es nicht nur, ein eindrucksvolles Werk der Pop-Up-Kunst im öffentlichen Raum am denkmalgeschützten Objekt zu installieren, er machte daraus ein wirklich interaktives Erlebnis unter Einbindung der Event-Seite des Kirklees Council auf Twitter unter dem Hashtag #lightthemast. Damit war es den Teilnehmern möglich, sich während der Live-Shows in jeder Nacht ihre Lieblingsfarbe zu wünschen, und James twitterte zurück, wenn er die Farbe entsprechend gewechselt hatte. Als meistgewünschte Farbe im Rahmen von „Control t’force“ erwies sich übrigens gelb – die Trikotfarbe des Führenden der Tour de France – dicht gefolgt von Blau und Pink!

 

James Bawn abschließend: „Die Falcons haben mich nicht im Stich gelassen und waren ein wesentlicher Bestandteil des Designs. Die Strahlen waren durchsetzungsstark und die Farben haben es mir ermöglicht, das Kreativkonzept spielend leicht umsetzen zu können. Dabei kam mir der großartige Zoom-Bereich der Scheinwerfer entgegen, der es sowohl erlaubt, einen sanften Wash-Effekt als auch sehr fokussierte Strahlen während der Bewegungen zu erzeugen.“

Location:

Yorkshire, Großbritannien

Datum:

Juli 2014

A&O Equipment: 

FALCON 6000 CMY

FALCON BEAM colour 3.000W

LD:

James Bawn 


Fotos:

Canna Gray, Richard Gaynor, Darren Hosker

Alle Bilder, Videos und Unterlagen der Website www.ao-technology.com unterliegen dem Urheberrecht.
Ein Kopieren und Verwenden der Bilddaten jeglicher Art bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Inhabers der
Webseite. Fotos, sofern nicht anders angezeigt: © by AO Lighting