Erfolgreiche Messeteilnahme und großartige Lichtinstallationen

Wir blicken zurück auf die Light+Building
und die Luminale 2008

Frankfurt am Main, Deutschland

A&O Technology lässt eine weitere sehr erfolgreiche Fachmesse hinter sich. Auf Ihrem Messestand vertrat sie in erster Linie die Produkte von alpha one (FALCON-Range) und Leader Light (LED-Produkte). So wurden im Schwerpunkt die Architekturlichtsysteme der FALCON-Range präsentiert und die Vielfalt der Architekturilluminationen vorgeführt. In persönlichen Gesprächen konnten Themen vertieft und Anregungen diskutiert werden. Mit sechs Tagen Messezeitraum gilt die Light+Building als größte und wichtigste Fachmesse im Bereich der Lichtanwendungen.

Und der Erfolg stand wortwörtlich in den Sternen geschrieben: Mit dem Projekt „Frankfurter Lichtdach – Tor zur Zeil“, das in Kooperation mit Atelier Wolfgang Rang und Galeria Kaufhof realisiert wurde, wurde die wohl beeindruckendste und herausragendste Lichtinstallation der Luminale 2008 geschaffen. Bei der metropolen Licht-Raum-Installation bildeten allabendlich je 7000 Watt starke Xenon Lichtstrahlen eine Brücke zwischen den Zentren der Stadt. Die 12 FALCON BEAM Searchlights des Herstellers alpha one waren über mehrere  Kilometer weit sichtbar und distanzierten sich durch zeitweise wechselnde Strahlenbewegungen von den meist statischen Fassadenilluminationen der Stadt.

Neben dem diesjährigen Highlight „Frankfurter Lichtdach“ beteiligte sich A&O Technology an zwei weiteren Lichtinstallationen der Biennale der Lichtkultur in der Mainmetrolpole.

Zum einen unterstützte A&O das Projekt „imPuls“ von elken elektronik, einer Licht- und Klanginszenierung an der Außenfassade vom Haus am Dom. Zu jeder vollen und halben Stunde nach Einbruch der Dunkelheit verwandelte der Lichtkünstler Leszek Natonski die Lichtfuge des Hauses in ein schlagendes Herz, in dessen Mitte, akustisch untermalt, christliche Motive mittelalterlicher Glasfenster eingeblendet wurden. Dazu erstrahlte über die gesamte Hausbreite die Loggia des 4. Stocks in einem fließenden Farbspektrum.

Und zum anderen zählten die Künstler des Projektes „Clouds & Stripes“ auf die lichttechnische Unterstützung des Oytener Dienstleisters. JUST.BURGEFF.Architekten und Atelier Deluxe konzipierten und gestalteten ziehende Lichtwolken auf  800qm über dem Vordach zwischen dem Frankfurter Büro Center (FBC) und dem Cafe Face to Face. Um das 142 m hohe Gebäude zu konturieren, wurden die vertikalen, geschlossenen Stirnseiten des Hochhauses durch am Boden platzierte FALCON Xenon Searchlights des Herstellers alpha one mit gegenläufigen Lichtverläufen ausgeleuchtet.

Die Light+Building und die begleitende Luminale bilden stets ein großes und spannendes Ereignis mit immer neuen Herausforderungen. Wir bedanken uns für das uns entgegengebrachte Interesse und das mehr als positive Feedback. Wir freuen uns auf das nächste Mal!

Location:

Frankfurt am Main, Deutschland

Datum:

Juni 2008

A&O Equipment:

12 FALCON BEAM colour

Projekte:

 

  1. Lichtdach Frankfurt; LD: Atelier Rang
  2. "imPuls" von elken elektronik/Leszek Natonski am Haus am Dom 
  3. "Clouds & Stripes" of JUST.BURGEFF.Architekten/Atelier Deluxe am FBC (Office Tower Frankfurt); über dem Vordach zwischen dem Frankfurter Büro Center (FBC) und dem Cafe Face to Face

 

 

Support:

A&O Lighting Technology

Fotos:

A&O Technology

Alle Bilder, Videos und Unterlagen der Website www.ao-technology.com unterliegen dem Urheberrecht.
Ein Kopieren und Verwenden der Bilddaten jeglicher Art bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Inhabers der
Webseite. Fotos, sofern nicht anders angezeigt: © by AO Lighting