A&O Technology unterstützt MAYDAY -
Massive Moments mit Lichttechnik

Dortmunder Westfalenhalle, Deutschland

Es war ein voller Erfolg. Auf vier großen Floors feierten etwa 25.000 Raver, von 18 Uhr bis 9 Uhr, auf der 19. Mayday in den Mai. Und das euphorisch feiernde Publikum, angetrieben von insgesamt 50 Szene-Acts, wurde eins mit dem diesjährigen Motto: Massive Moments.

Die Firma satis&fy AG wurde vom Veranstalter i-motion als Licht und Ton-Provider engagiert, um den Techno–Event auszustatten. Für dieses Projekt gaben sie einen Teil der lichttechnischen Ausstattung an A&O Technology Germany weiter indem sie bei dem Dienstleister insgesamt 13 Xenon Scheinwerfer der alpha one FALCON Range und  etwa 2400m Solaris des Herstellers G-LEC anforderten. Allein für die „Arena“, Halle 1 in der Westfalenhalle Dortmund, benötigten 40 Techniker zwei Tage und Nächte um die mit neuesten Technikinstallationen ausgestattete großräumige Licht- und Tonkulisse für die Mayday 2009 aufzubauen.
 

Damit erhielt die Arena, die größte der vier Techno-Areas, eine fulminante Lichtatmosphäre. Sieben FALCON 6000 CMY Hochleistungs-Searchlights wurden unterhalb der Hallendecke an den fahrbaren Traversen-„Sternen“ geflogen. Vier FALCON FLOWER 7kW fanden sich hinter der 30m breiten Hauptbühne wieder und zwei FALCON FLOWER 3kW wurden am FOH platziert. So wurde dem Publikum während des Events mit Lichteffekten via LED, Xenon, Plasma-TVs und Laser mächtig eingeheizt.

Das von A&O vermietete G-LEC System Solaris, erstmals bei einem Event installiert, wurde als absolutes Highlight inszeniert. Durch seine Design-Idee und Planung erschuf der Lichtdesigner Martin Kuhn mit den 15.000 einzeln ansteuerbaren LEDs eine Weltpremiere. Die 2400 Meter der Video-Ball-Stränge wurden als riesiger Quader (etwa 10x10x7m) mittig über der Arena-Tanzfläche geflogen. Auftraggeber satis&fy entwickelte extra für die Solaris-Konstruktion mit VVVV ein flexibles 3D-Routing und durch die überaus variable Videobespielung durch VJ Markos Kern wurde so ein stetig wechselndes 3D-Gebilde zum Leben erweckt und begeisterte Publikum wie  Auftraggeber.

Lichtdesigner Martin Kuhn über die A&O Lichttechnik von alpha one und das G-LEC Solaris-Equipment: „Mayday war ein voller Erfolg, und dafür möchte ich Euch recht herzlich danken. Das Solaris hat super funktioniert und war ein echter Hingucker. Die A&O Lampen haben ebenfalls ohne Fehl und Tadel ihren Dienst versehen und waren in ihrer Helligkeit beeindruckend. Speziell auch die 4 Flower an der Bühne haben sehr geholfen. Sah schon sehr fett aus.“

Location:

Dortmunder Westfalenhalle, Deutschland

Datum:

April 2009

A&O Equipment:

8 FALCON 6000 CMY

5 FALCON FLOWER 3kW

ca. 2.000m Solaris (by G-LEC)

LD:

Martin Kuhn

Fotos:

Amanda Holmes; A&O Technology

Alle Bilder, Videos und Unterlagen der Website www.ao-technology.com unterliegen dem Urheberrecht.
Ein Kopieren und Verwenden der Bilddaten jeglicher Art bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Inhabers der
Webseite. Fotos, sofern nicht anders angezeigt: © by AO Lighting